650 Schützen beim Bezirksverbandstag in Westenholz

Großartige Stimmung beim Bezirksverbandstag. Die 29 im Bezirksverband Paderborn-Land verbundenen Schützenbruderschaften trafen sich zum Bezirksverbandstag in Westenholz. Am frühen Nachmittag war der Fahneneinmarsch in die Pfarrkirche ein beeindruckender Auftakt. Dort wurden die beiden neuen Bezirkskönige Frank Bröckling und Martin Amedick offiziell inthronisiert. Bezirkspräses Bernhard Henneke erteilte ihnen seinen Segen. Zusammen mit Diözesanpräses Martin Göke und Bezirksjungschützenpräses Bernhard Liedmeier wurde eine sehr feierliche und musikalisch erstklassige Festmesse zelebriert.
Nach der Messe marschierten die 650 Gäste bei bestem Wetter zum gut geheizten Festzelt auf dem Schützenplatz. Nach eine ersten Stärkung mit Kaffee und Kuchen hieß Brudermeister Hubert Wiesing die Gäste in Westenholz willkommen. Dann übernahm Bezirksbundesmeister David Steffels die Leitung. Zusammen mit vielen Ehrengästen konnte er auch das amtierende Bundeskönigspaar Hans-Christian und Gaby Lummer begrüßen. Höchste Ehrungen hatte David Steffens für seine ausscheidenden Mitstreiter Michael Gräfner und Meinolf Fleitmann im Gepäck. Michael Gräfner wurde zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt erhielt für 20-jährige Vorstandsarbeit auf Bezirksebene das Ehrenabzeichen mit Eichenkranz in Gold. Meinolf Fleitmann wurde mit dem Ehrenabzeichen mit Eichenkranz in Silber ausgezeichnet.
Im Programmteil lud der Schützenchor Westenholz alle Gäste zum Mitsingen ein. Die allermeisten Gäste waren dann auch dabei, und sangen stimmgewaltig einige wunderbare volkstümliche Lieder mit. Nach dem Essen nahm die Gruppe „Schießonkels“ aus Schöning die Bühne ein. Mit großer Show und gewaltigem Rhythmus begeisterten sie die Zuschauer, die sie nicht ohne Zugabe von der Bühne ließen.
Mit dem Singen der Nationalhymne beendete David Steffens den offiziellen Teil. Oberst Uwe Erkelenz lud danach die anwesenden Majestäten und alle Gäste zum „Thekenzauber“ ein. Die Musikfreunde Westenholz zeigten dann, was in Westenholz unter „Thekenzauber“ verstanden wird. Gut gelaunt heizten sie noch einige Stunden mit einer grandiosen Stimmung das Zelt ein. Es war ein wunderschöner Tag

Hier geht es zu den Fotos