Bundesköniginnentag 2018 in Westenholz

Das Präsidium des Bundes der Deutschen Historischen Schützenbruderschaften hat uns ,der St. Joseph-Schützenbruderschaft, die Ausrichtung des Bundesköniginnentages im Jahr 2018 übertragen. Eine Delegation mit Brudermeister Hubert Wiesing, Oberst Uwe Erkelenz und Ideengeber Andreas Bökmann war am 24. Oktober zur Präsidiumssitzung nach Monheim gereist um die Bewerbung und ein erstes Grobkonzept zu präsentieren. Auch Bürgermeister Werner Peitz hat es sich nicht nehmen lassen, die Abordnung persönlich zu begleiten und damit seine Unterstützung und damit auch die der Stadt Delbrück für die Ausrichtung des Bundesköniginnentages zu untermauern. Das Konzept der Westenholzer Schützen hat das Präsidium des BHDS offensichtlich so überzeugt, dass die Abordnung direkt die feste Zusage für die Ausrichtung im Jahr 2018 mitnehmen konnte.
Nach dem Jubiläumsjahr mit vielen Festveranstaltungen zum 600-jährigen Bestehen können sich die Westenholzer damit auf eine weitere Großveranstaltung freuen. Zu den Bundesköniginnentagen sind rund 1.300 Bruderschaften eingeladen, die dem Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften angeschlossen sind. Er findet jährlich am Sonntag vor Pfingsten statt. Höhepunkt ist dabei der große Festumzug am Sonntag mit rund 5.000 Teilnehmern, die einen Querschnitt durch das bunte Schützenwesen vor allem aus NRW, Niedersachsen, Rheinland Pfalz und Hessen präsentieren. Wir freuen uns riesig, am 12. und 13. Mai 2018 viele Gäste in Westenholz begrüßen zu dürfen!