Schützenfest 2017

Schützenfest 2017 war ein absolutes Highlight!

Ein strahlender Hofstaat und gut gelaunte Gäste sorgten für einen tollen Rahmen.

vorne v.l. St. Sebastianus Ehrenkreuz Werner Brunnert, Ehrenkreuz des Sports in Silber Frank Schuster, alle Silbernes Verdienstkreuz Dagmar Ewers, Andreas Krämer und Ralf Niggemeier hinten v.l. stellv. Bezirksbundesmeister Norbert Stecker, Bezirksschießmeister Hans-Christian Lummer, Diözesanschießmeister Franz Heinrichsmeier vorne v.l. Oberst Uwe Erkelenz, Vereinsmeister Christian Regett, St. Joseph-Leistungsmedallie in Altsilber Birgit Knaup, 2. Goldene Eichel an St. Joseph-Leistungsmedallie Mechthild Daniel hinten v.l. alle Verdienstorden der Bruderschaft Franz Josef Borgmeier, Heinz Austerhoff, Tim Bökmann, Andre Meiwes, Mario Berhorst

 

Zum Auftakt am Samstag wurde ein Schützengottesdienst mit sehr würdigen Rahmen in der Pfarrkirche gefeiert.
Mit der anschließenden Ehrenmalfeier und Kranzniederlegung wurde den Opfern der beiden Weltkriege gedacht.
Nobert Rübbelke fand sehr mahnende Worte in der Ehrenmalrede.

Auf dem Festplatz angekommen, wurden dort die treffsicheren Schützen mit der St. Joseph-Leistungsmedallie geehrt. Für seine besondere Treue zum Schießsport erhielt Frank Schuster das Ehrenkreuz des Sports in Silber.
Mit dem „Verdienstorden der Bruderschaft“ wurden Mario Berhorst, Heinz Austerhoff, Franz-Josef Borgmeier, Tim Bökmann und Andre Meiwes ausgezeichnet. Das „Silberne Verdienstkreuz“ erhielten Ralf Niggemeier und Andreas Krämer, das Silbener Verdienstkreuz für Damen erhielten Siegrun Lübbers und Dagmar Ewers für Ihr besonderes Engagement. Werner Brunnert erhielt das St. Sebastianus Ehrenkreuz.
Eigens für die Ehrungen waren der Diözesanschießmeister Franz Heinrichsmeier und vom Bezirk Paderborn-Land der stellvertretende Bezirksbundesmeister Norbert Stecker sowie der Bezirksschießmeister Hans-Christian Lummer angereist.

Vor dem Großen Zapfenstreich beförderte Oberst Uwe Erkelenz den Feldwebel Bruno Stallein als Dank für seinen unermüdlichen Einsatz auf dem Schützenpaltz zum Oberfeldwebel.
Der Große Zapfenstreich wurde von den Musikfreunden Westenholz und dem Spielmannszug Mastholte perfekt
vorgetragen.

Königspaar Hubert und Manuela Wiesing mit Hofstaat 25 jähriges Jubelpaar Arnold und Marita Steltenkamp

 

Der Sonntag stand dann eher im Zeichen der strahlenden Majestäten Hubert und Manuela Wiesing und den
Hofstaatspaaren Manfred und Marion Corsmeier, Jörg und Sonja Ebbesmeyer, Daniel und Carina Klas, Volker und Sandra Lütkewitte, Dietmar und Gerlinde Schlattmann sowie Dirk und Claudia Stallein.
Unter dem Beifall der Schützen und zahlreichen Besuchern wechselte am Pfingstsonntag bei strahlendem Sonnenschein die Königskette von den Schultern von Thomas Lummer zu Hubert Wiesing. Zuvor wurde bereits der neue Jungschützenkönig Erich Walgarth gekrönt.
Der anschießende Festzug war der unumstrittene Höhepunkt der Festtage. Viele Besucher säumten die Straßen und spendeten, dem Königspaar mit Hofstaat sowie dem 25. jährigen Jubelpaar Arnold und Marita Steltenkamp begeisterten Applaus.
Der gesellige Nachmittag im Zelt und auf dem Platz war geprägt von unzähligen netten Begegnungen und Gesprächen. Viele Gratulanten statteten den Majestäten einen Besuch auf dem Thron ab. Den abendlichen Festball gestaltete die Tanzband Westenholz. Wieder erreichte die Feier-Stimmung im Zelt absolute Höchstwerte. Dazu haben natürlich auch unsere Gäste aus Schöning, Sudhagen und Mastholte beigetragen.

Der Montag startete mit dem Gottesdienst in der Pfarrkirche. Nach dem anschließenden Festzug und dem gemeinsamen Frühstück standen noch einige Ehrungen an. Den 25-, 50-, 60- und 65. jährigen Vereinsjubilaren dankte der gesamte Vorstand für ihre Treue. Oberst Uwe Erkelenz konnte auch einer großen Zahl an Sponsoren für ihre Unterstützung danken.

Vor 25 Jahren führte Elmar Schormann-Diekmann als Jungschützenkönig die Jungschützen an. Zu seinen Jubiläum gratulierte ihm der Oberst Uwe Erkelenz. Zum Abschluss der Ehrungen übergab der Brudermeister und König Hubert Wiesing der ersten Manschaft des SuS einen Gläsernen Stiefel mit 2000€ die durch einer Hutsammlung während des Frühshoppens zugunsten einer neuen Beschallungsanlage auf dem Sportplatz zusammen gekommen waren.

25, Jährige Mitgiedsjubilare vorne v.l. Franz Sandmeyer, Norbert Speit, Heinz Austerhoff, Reinhard Walkenfort, hinten v.l.Thorsten Schäfers, Michael Lipsmeier, Sebastian Daniel, Lars Brinkmeyer, Peter Staudt und Pfarrer Jürgen Hülseweh vorne v.l. Oberfeldwebel Bruno Stallein 65. jähriger Mitgiedsjubilar Siegfried Golze, Martin Klas, Johannes Köckerling, hinten v.l. 60. jährige Mitgiedsjubilare Gerd Aulbur, Johannes Wulf, Josef Rickermeier, Anton Rolf und Josef Kosfeld

 

Sehr beliebt war auch wieder das Kinderschützenfest bei dem mit einer Armbrust das Kinderkönigspaar ermittelt wurde. Neues Kinderkönigspaar wurde Eva Lübbers und Finn Brunnert.
Der letztjährige Kinderkönig Leon Morfeld sicherte sich das Zepter. Apfelprinzessing wurde Sophie Strohmeier. Beim anschließenden Kindertanz machten die Kleinen und auch einige Große mit Begeisterung bei den Tanzspielen unter der Regie von Tobias Hillemeier mit.

vorne v.l. Königin Manuela Wiesing, Apfelprinzessin Sophie Strohmeier, Zepterprinz Leon Morfeld, König Hubert Wiesing, hinten v.l. Kinderkönigin Eva Lübbers, Kinderkönig Finn Brunnert

 

Nach den Ehrungen ging es dann weiter mit geselligem Beisammensein, das vor allem durch die Einlagen der Musikfreunde zu einem weiteren stimmungsvollem Highlight des Festes wurde. Am Abend ging das Schützenfest dann mit der Großen Schützenfestparty mit DJ Mino dem Ende entgegen.

Ganz herzlich bedanken wir uns bei den vielen Gästen, allen Mitgliedern, den gut gelaunten Musikern, unseren Ehrengästen, allen Sponsoren, dem Festwirt mit seinem Team und Allen, die aktiv am guten Gelingen des Schützenfestes 2017 mitgewirkt haben.

Es hat Spaß gemacht !

Zu den Fotos

Eine Bilder-DVD und ein Film vom Schützenfest können jeweils für 15€ beim 1. Brudermeister Hubert Wiesing bestellt werden.