Christian Knies zum neuen 1. Brudermeister gewählt

Am Freitag, 10.09.2021 haben wir unsere Generalversammlung durchgeführt. Die Versammlung fand in diesem Jahr nicht wie gewohnt im Saal, sondern im Zelt auf dem Schützenplatz statt.

Der Abend begann mit einer heiligen Messe, zelebriert von Vikar Lambrecht, ebenfalls im Zelt auf dem Schützenplatz. Nach der Messe und einem kleinen Imbiss eröffnete Brudermeister Hubert Wiesing die Generalversammlung und begrüßte die zahlreich anwesenden Schützen und Schützenschwestern. Als nächstes verlas der Brudermeister in einer Gedenkminute die seit der letzten Generalversammlung am 5. April 2019 verstorbenen 31 Schützen.

Schriftführer Dirk Stallein trug das Protokoll der letzten Generalversammlung vor, Archivar Jürgen Steinkemper gab einen Überblick der Vereinstätigkeiten 2019/20, die im Anschluss durch eine Bilderpräsentation vom 2. Schriftführer Christian Knies nochmal zusammengefasst wurden. Die Kassenberichte aus den Jahren 2019/20 stellte der Kassierer Andreas Krämer vor.

Zu Beginn des nächsten Tagesordnungspunktes, den Vorstandswahlen, erklärte der 1. Brudermeister Hubert Wiesing, dass er nach 18 Jahren Vorstandsarbeit nicht weiter zur Wahl stehe. Die vom Vorstand vorgeschlagenen Schützen wurden durch die Versammlung in allen Positionen ohne Gegenstimmen gewählt.

Zum neuen 1. Brudermeister wurde der bisherige 2. Schriftführer Christian Knies gewählt. Als 2. Brudermeister wurde Uwe Erkelenz wiedergewählt. Dirk Stallein wurde als 1. Schriftführer ebenfalls wiedergewählt. Zum 2. Schriftführer und damit neuen Mann für die Öffentlichkeitsarbeit wurde Sebastian Baake-Sudhoff gewählt. Sebastian ist 33 Jahre jung, verheiratet mit Christina Sudhoff, hat 1 einjähriges Kind. Er wohnt seit 5 Jahren in Westenholz und ist seit 4 ½ Jahren im Verein. Von Beruf ist Sebastian Augenoptikermeister in einer Praxis in GT.
Bei den Kassierern wurde Thomas Speit zum neuen 1. Kassierer gewählt. Thomas ist 38 Jahre alt, verheiratet, hat drei Kinder und wohnt im Adlerweg. Von Beruf ist er Elektrotechniker bei der Fa. Hartmann. Im Verein ist er seit 24 Jahren, von 2007 bis 2009 war er Feldwebel der JS-Kompanie und von 2009 bis 2013 vier Jahre lang Hauptmann und Chef der Jungschützen. Zum 2. Kassierer wurde Andreas Krämer gewählt. Die Archivare Jürgen Steinkemper und Bernfried Rübbelke wurden beide von der Versammlung wiedergewählt.

vorne v.l. Oberst Uwe Erkelenz, 1. Brudermeister Christian Knies, Ehrenbrudermeister Hubert Wiesing
hinten v.l. 2. Schriftführer Sebastian Baake-Sudhoff und 1. Kassierer Thom
vorne v.l. Oberst Uwe Erkelenz, 1. Brudermeister Christian Knies, Ehrenbrudermeister Hubert Wiesing
hinten v.l. 2. Schriftführer Sebastian Baake-Sudhoff und 1. Kassierer Thomas Speit

Hubert Wiesing zum Ehrenbrudermeister ernannt

Als erste Amtshandlung ernannte der neue 1. Brudermeister Christian Knies, den bisherigen 1. Brudermeister Hubert Wiesing aufgrund seiner langjährigen Vorstandsarbeit zum Ehrenbrudermeister.

Als nächster Tagesordnungspunkt stand die Bestätigung eines neuen stellvertretenden Oberst an, da der bisherige stellv. Oberst Hubert Hilleke nicht zur Wiederwahl stand. Neuer stellv. Oberst wurde Stephan Hüllmann.

Auch unsere Adjutanten Manfred Ebbesmeier und Walter Biermeier möchten in die zweite Reihe zurücktreten. Nachdem Markus Hillemeier sich seit einigen Jahren als Adjutant einarbeiten konnte, wurde Pascal Peitz als weitere Oberst-Adjutanten von der Versammlung bestätigt. 

Desweitern gab der 1. Brudermeister bekannt, das dass Sterbegeld zukünftig nicht mehr in Bar, sondern auf das Konto, von dem der Beitrag eingezogen wurde, überwiesen wird. Desweitern werden die Messintentionen zukünftig gesammelt für die Schützenmesse am Pfingstsamstag bestellt.

Frank Schuster konnte zahlreichen Schützen eine Kordel, Eichel oder St. Josephs Leistungsmedaille überreichen.

Unter dem Punkt Verschiedenes berichtete der 1. Brudermeister, dass Frank Aring sich als Uniformwart zur Verfügung gestellt hat. Wer eine gebrauchte Uniformjacke abzugeben hat oder eine neue gebrauchte Jacke sucht kann sich ab sofort bei Frank melden. Desweitern wies er auf die neu eingetroffenen Dorffahnen hin. Diese sind für 45€ bei Heiner Lübbers erhältlich.

Zu den Bildern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.