Generalversammlung am 31. März

Der 1. Brudermeister lädt zum  31. März alle Mitglieder zur Jährlichen Generalversammlung  ein. Um 19:00 Uhr beginnen wir mit einer gemeinsamen hl. Messe in der Pfarrkirche. Im Anschluss tritt die Generalversammlung im Saal Lütkewitte zusammen. In diesem Jahr werden erstmalig die beim Kordelschießen errungenen Abzeichen während der Generalversammlung verliehen, daher würde der Vorstand sich freuen möglichst viele Schützen begrüßen zu können. Über die aktuelle Kassensituation berichtet Kassierer Andreas Krämer. Nach dem Tätigkeitsbericht den Archivar Jürgen Steinkemper vortragen wird, führt Schriftführer Christian Knies eine bunte Bilderauswahl aus dem vergangenen Schützenjahr vor. Ebenso werden Oberst Uwe Erkelenz und Brudermeister Hubert Wiesing den aktuellen Planungsstand für das anstehende Schützenfest, sowie für den Bundesköniginnentag 2018 vorstellen. Die Ehrungen des neuen Schülerprinzen und des Siegers der Kompaniewettkämpfe nimmt Frank Schuster als Chef der Schießabteilung vor. Die Mitglieder werden gebeten, möglichst in Uniform (schwarze Hose) an der hl. Messe und der Versammlung teilzunehmen. Zu Beginn der Generalversammlung wird ein kleiner Imbiss gereicht.

Einladung

Gelungener Auftakt in die Schützensaison 2017

Die zahlreichen Gäste im bis auf den letzten Platz besetzten Saal Lütkewitte sorgten für eine riesen Stimmung beim Winterball. Schon beim Einmarsch des Königspaars Thomas und Karin Lummer mit ihrem feierfreudigem Hofstaat war die gute Laune im Saal spürbar. Auch die 50 jährige Jubelkönigin Marianne Altebockwingel, das 25-jährige Jubelpaar Jürgen und Ilse Schulz sowie das 10-jährige Jubelpaar Uwe und Birgit Erkelenz waren mit Ihren Hofstaaten der Einladung zum Winterball gefolgt.
Für gute Unterhaltung sorgten der Stimmenimitator Christian Korten sowie der Überraschungsauftritt der Rietberger Turmfalken die von unserer Königin Karin Lummer trainiert werden. Danach führte Oberst Uwe Erkelenz eine Verlosung mit vielen tollen Preisen durch. Den Hauptgewinn, einen nagelneuen 49″ Flachbildfernseher, konnte Andrea Müller mit nach Hause nehmen.

Nach der Verlosung übernahmen die Musiker der Band „Senne Duo and friends“ die Regie. Gut aufgelegt heizten sie die Stimmung kräftig an, sodass die Tanzfläche von der ersten bis zur letzten Tanzrunde in den frühen Morgenstunden immer gut gefüllt war.

Zu den Fotos geht es hier.

Kordel und Kompanievergleichsschießen

Unser jährliches Kordelschießen, sowie die Qualifizierungsphase für das Kompanievergleichsschießen finden vom 02.bis 31. Januar 2017 auf dem Schießstand im SuB statt. Der Schießstand ist dazu in dem Zeitraum jeden Montag von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr und jeden Dienstag und Freitag von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet. Ausnahme ist der Dienstag 24.02.2017, an diesem Abend bleibt der Schießstand geschlossen. Es können alle Mitglieder ab 16 Jahren, um die Kordeln, Eicheln, Plaketten sowie St. Joseph Leistungsmedaillen schießen, sowie sich für die Kompaniewettkämpfe Qualifizieren.
Die Kompaniewettkämpfe finden nach Abschluss der Qualifizierungsphase am Samstag 11.03.2016 ab 17:00 Uhr statt. Hier sind alle Schützen startberechtigt, die sich während des Kordelschießens Qualifiziert haben. Alle anderen Mitglieder der Bruderschaft die sich nicht Qualifizieren konnten, sind herzlich eingeladen Ihre Kompanie anzufeuern. An allen Schießterminen ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt!!!
Die Schießregeln zum Kordelschießen und Kompanievergleichsschießen findet Ihr hier.

Kranzniederlegung zum Volkstrauertag und Mitgliederversammlung

mitgliederversammlung2016-1Am Freitag 11. November fand unsere Mitgliederversammlung statt. Der Abend begann mit einer gemeinsamen hl. Messe in der Pfarrkirche. Wonach am Ehrenmal zum Gedenken an die Opfer der Weltkriege eine feierliche Kranzniederlegung zum Volkstrauertag stattfand, die Ehrenmalrede hielt Herr Pastor Hülseweh.

Im Anschluss fand dann die Mitgliederversammlung im Saal Lütkewitte statt. Herr Stephan Kreye hielt einen Vortrag mit dem Thema: „Unsere Sprache verrät uns – Kommunikation heute zwischen Verstehen und Verrohen“. Herr Kreye ist Dozent an der Kath. Landvolkshochschule Hardehausen.

Zu den Fotos geht es hier

Seniorennachmittag

Am Freitag, 4. November, folgten zahlreiche Senioren unserer Einladung zum Seniorennachmittag. Während des Nachmittags sorgten Helmut Brunnert mit einem Bildertätsel und der Alleinunterhalter Norbert Windhövel für gute Unterhaltung. Für das leibliche Wohl sorgte in bewährter Weise das Team des Hauses Lütkewitte.
Zu den Fotos geht es hier

Bundesköniginnentag 2018 in Westenholz

Das Präsidium des Bundes der Deutschen Historischen Schützenbruderschaften hat uns ,der St. Joseph-Schützenbruderschaft, die Ausrichtung des Bundesköniginnentages im Jahr 2018 übertragen. Eine Delegation mit Brudermeister Hubert Wiesing, Oberst Uwe Erkelenz und Ideengeber Andreas Bökmann war am 24. Oktober zur Präsidiumssitzung nach Monheim gereist um die Bewerbung und ein erstes Grobkonzept zu präsentieren. Auch Bürgermeister Werner Peitz hat es sich nicht nehmen lassen, die Abordnung persönlich zu begleiten und damit seine Unterstützung und damit auch die der Stadt Delbrück für die Ausrichtung des Bundesköniginnentages zu untermauern. Das Konzept der Westenholzer Schützen hat das Präsidium des BHDS offensichtlich so überzeugt, dass die Abordnung direkt die feste Zusage für die Ausrichtung im Jahr 2018 mitnehmen konnte.
Nach dem Jubiläumsjahr mit vielen Festveranstaltungen zum 600-jährigen Bestehen können sich die Westenholzer damit auf eine weitere Großveranstaltung freuen. Zu den Bundesköniginnentagen sind rund 1.300 Bruderschaften eingeladen, die dem Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften angeschlossen sind. Er findet jährlich am Sonntag vor Pfingsten statt. Höhepunkt ist dabei der große Festumzug am Sonntag mit rund 5.000 Teilnehmern, die einen Querschnitt durch das bunte Schützenwesen vor allem aus NRW, Niedersachsen, Rheinland Pfalz und Hessen präsentieren. Wir freuen uns riesig, am 12. und 13. Mai 2018 viele Gäste in Westenholz begrüßen zu dürfen!

Westenholzer Schützen begeistert von Barcelona

Zwei erlebnisreiche Reisen nach Barcelona hat die Schützenbruderschaft Westenholz im September organisiert. Insgesamt 75 Teilnehmer verbrachten jeweils 5 schöne Tage in der stolzen Katalanischen Metropole direkt am Mittelmeer.
Das Team der Weber-Touristik empfing die Reisenden direkt am Flughafen und kümmerte sich über die gesamte Zeit um alle Wünsche, so dass die Teilnehmer ihren Aufenthalt völlig entspannt genießen konnten. Mit ausführlichen Stadtrundfahrten und Rundgängen lernten die Reisenden die schönsten Plätze der Stadt kennen. Es wurden Ausflüge zum Aussichtsberg Montjuic mit dem beeindruckenden Panorama, zum Freilichtmuseum Poble Espanyol und zum Park Güel gemacht. Bleibenden Eindruck auf alle Teilnehmer hinterließ die noch unvollendeten Kathedrale Sagrada Familia, ein wirklich faszinierendes Meisterwerk der Baukunst. Aber auch die Fahrten in die nahen Gebirgszüge zum Monserat mit dem gleichnamigen Kloster oder in die Altstadt von Tarragona waren sehr schön. Für Fußballfans gehörte der Rundgang durch das Station „Camp Nau“ zu den Höhepunkten, während die Kunstfreunde lieber im Picasso-Museum stöberten. Natürlich wurden auch die belebte Flaniermeile, die Ramblas, und die große Markhalle mit ihrem unglaublichen Angebot an exotischen Lebensmitteln erkundet.
Beim gemeinsamen Abendessen in verschiedenen landestypischen Restaurants konnten allerlei kleine Leckereien in Form der spanischen Tapas versucht werden. Die Teilnehmer sind vollauf begeistert nach Westenholz zurückgekehrt und freuen sich schon auf die nächste gemeinsame Reise.

Zu den Fotos geht es hier