Schützenchor

Die jüngste Gruppierung in unserem Verein ist der Schützenchor. Im Jahr 2005 haben sich einige singbegeisterte Schützen um Ehren-Major Berni Stallein zusammengetan. Mit Aneta Hölting wurde eine erfahrenene Übungsleiterin und selbst perfekte Sängerin gefunden. Seit 5 Jahren wird montags im S.u.B. geübt, und so ist aus eine anfänglich eher brummeligen Runde inzwischen ein toller Männerchor entstanden. Neben vielen kirchlichen Veranstaltungen werden jetzt auch private Feiern oder Veranstaltungen anderer Vereine mit volkstümlichen Liedern bereichert. Unlängst wurde das Ensemble sogar in der Presse in höchsten Tönen gelobt, nachdem sie in Stukenbrock einen Gottesdienst begleitet hatten.
Im September 2010 feierten die Sänger dann zusammen mit den Westfälischen Knopfmusikanten ihr 5-jähriges Bestehen. Die Art der Veranstaltung war Neuland in Westenholz und keiner konnte so richtig einschätzen, wie gut ein Konzert an einem Samstagnachmittag angenommen würde. Das dann aber so viele Besucher das gemeinsame Jubiläumskonzert der Westfälischen Knopfmusikanten und des Schützenchors besuchen würden, damit hat wohl niemand gerechnet. Bis auf den letzten (Steh-) Platz war das stilvoll dekorierte Forum im S.u.B. gefüllt, als Claudia Stallein pünktlich um 16 Uhr die Gäste begrüßte. Bürgermeister Werner Peitz überbrachte die Glückwünsche der Stadt Delbrück. Selbst engagierter Musiker stellte er in seinem Grußwort auch die große Bedeutung der Musik für unsere Gesellschaft hervor. Er dankte allen aktiven Musikern für ihren Einsatz. Dann betrat Reinhold Hartmann die Bühne und nahm das Heft in die Hand. Mit humorvollen und spritzigen Ansagen führte er schwungvoll durch das Programm. Dabei hatte er die Lacher immer wieder auf seiner Seite. Das schönste an der Veranstaltung war aber das professionell vorgetragene Musikprogramm. Abwechselnd sangen die Sänger des Schützenchors und spielten die Knopfmusikanten bekannte Volkslieder, Märsche und Walzermelodien vor. Aneta Hölting und Hansi Jürgensmeier sangen zudem im Duett mehrere sehr schöne Stücke. Von einem beeindruckten Publikum ernteten die Musiker den verdienten Applaus.
Herzlichen Glückwunsch noch mal von dieser Stelle – macht weiter so!


Bericht von Claudia Stallein zum Auftritt beim Adventskonzert in Wünnenberg:

“ Es war wieder einmal ein voller Erfolg. Seit Jahren schon ist die Aatalklinik in Bad Wünnenberg fester Bestandteil von Konzerten bei uns, den Westfälischen Knopfmusikanten. Auch dieser Termin stand für uns schon sehr lange fest. Es war eigentlich eine spontane Idee von mir, warum wir nicht einfach einmal den Schützenchor mitnehmen sollten. Ein Anruf in der Aatalklinik, ob es überhaupt erwünscht wäre, und ein Anruf bei Aneta und fast alle Männer sagten zu. Die Aatalklinik war auch nicht abgeneigt.
Um 15 Uhr dann am vierten Advent war es soweit. Das Foyer war sehr gut gefüllt (ca. 100 Personen). Viele Gäste kennen uns schon und staunten nicht schlecht. Eine kurze Information und Begrüßung und es ging los mit Märschen, Walzermelodien und den beliebten Seemannsliedern. Wir hatten das Publikum sofort wieder auf unserer Seite. Dann machten wir eine Pause und im Programm ging es mit Weihnachtsliedern weiter. Bekannte Weihnachtslieder, instrumentale Stücke, zwischendurch besinnliche kurze Gedichte und die Ansage der nächsten Stücke durch Claudia Stallein. Als Schlusslied spielten wir den Schneewalzer, Aneta sang und spontan schunkelten alle Gäste und Patienten. Der Schützenchor sang spontan beim Refrain mit. Frau Hillebrand, eine Mitarbeiterin der Aatalklinik, bedankte sich bei uns und bat um eine Zugabe. „O du fröhliche“ sangen dann alle gemeinsam und die Knopfmusikanten musizierten.
Für die Westfälischen Knopfmusikanten war dieser Auftritt wie immer dort, es ist ein sehr dankbares Publikum dort, alle hören zu und sind begeistert. Für den Schützenchor war es, so denke ich, ein ganz tolles Erlebnis und sie konnten wieder vielen Menschen eine Freude bereiten.“

Begeisterten auch in Wünnenberg: der Schützenchor beim Auftritt zusammen mit den Westfälischen Knopfmusikanten.


Termin: Montags 19.00 Uhr im Pfarrheim

Musikalische Leitung: Aneta Hölting

Ansprechpartner:

Bernhard Stallein

Bernhard Stallein

Tel.:
0 29 44 / 14 68