Schützenfest 2021

Grußwort

Die Sehnsucht nach Gemeinschaft

Liebe Freunde und Freundinnen des Westenholzer Schützenfestes,

hätte jemand noch vor einem Jahr gedacht, dass in dieser hochtechnisierten Zeit ein Virus unser gewohntes Leben für so lange Zeit auf den Kopf stell? Hoffnungsvoll hatten wir damals auf das Jahr 2021 mit einer normalen Schützenfestsaison geschaut. Aber diese Pandemie lässt Treffen solcher Art noch immer nicht zu. So müssen wir leider erneut auf unser „Fest des Jahres“ verzichten.

In vielen Gesprächen haben wir von einer großen Sehnsucht nach den Treffen in der Gemeinschaft erfahren. Einer Sehnsucht nach ausgelassener Geselligkeit, netten Begegnungen, traditionellen Zeremonien, nach guter Laune und dem herzlichen Miteinander zwischen Menschen aller Generationen. Kurz gesagt: die Sehnsucht nach einem zünftigen Schützenfest!

Vor Corona war uns angesichts der Fülle an Festen im privaten und öffentlichen Umfeld nicht immer bewusst, wie wichtig und wertvoll diese Treffen in der Gemeinschaft für unser Leben sind. Heute wissen wir: sie sind Labsal für die Seele und wichtige Abwechslung vom täglichen Einerlei. Diese Erkenntnis und die Sehnsucht sollten wir uns alle bewahren, und uns umso mehr auf zukünftige Begegnungen in der großen Schützengemeinschaft zu freuen. 

Dankbar sind wir unseren amtierenden Majestäten: Königspaar Frank und Melanie Aring, Jungschützenkönig Florian Poll und Schülerprinz Tobias Rübbelke. Sie repräsentieren unseren Verein ein weiteres Jahr. Wir wünschen ihnen dabei noch viele königliche Momente.

Herzlich gratulieren möchten wir allen diesjährigen Thronjubilaren. Vor 25 Jahren führten Bernhard und Annegret Sandmeier das Bataillon als Königspaar an. Das 40-jährige Jubiläum ihrer Regentschaft feiern Franz-Josef und Käthe Kesselmeier. Goldenes Thronjubiläum feiert Frau Mathilde Höber, die gemeinsam mit ihrem Ehemann Georg (†) im Jahr 1971 regierte. Zum diamanten Thronjubiläum dürfen wir Frau Waltraud Saneke gratulieren, die im Jahr 1961 gemeinsam mit Georg Bökmann (†) die Spitze des Bataillons bildete. Und vor stolzen 65 Jahren war es Martin Klas, der gemeinsam mit Anni Klas (†) die Westenholzer Schützen regierte. Allen Jubilaren herzlichen Glückwunsch im Namen der gesamten Schützenfamilie.

Um dem Pfingstwochenende auch in diesem Jahr den besonderen Glanz zu verleihen, bitten wir alle Westenholzer Bürger, die Straßen und Wege wieder mit den Dorffahnen zu schmücken. Lasst uns das bestmögliche aus dieser Zeit machen. Viele schöne Schützenfest-Erinnerungen der vergangenen Jahre und die Vorfreude auf kommende Feste werden die Feiertage sicher aufhellen.  

Wir jedenfalls freuen uns schon sehr auf neue Begegnungen mit Euch und wünschen bis dahin gute Gesundheit und eine möglichst sorgenfreie Zeit!

Im Namen der Schützenbruderschaft St. Joseph-Westenholz

Hubert Wiesing
Brudermeister

Uwe Erkelenz
Oberst und 2. Brudermeister

Gedenkfeier für in der Pandemiezeit verstorbenen Vereinsmitglieder

Das Schützenfest am Pfingstwochenende mussten wir leider absagen. Um im Rahmen der erlaubten Möglichkeiten aber zumindest eine feierliche Besonderheit zu erleben, planen wir einen Festgottesdienst in der grünen Natur auf dem Schützenplatz. Auf der würdig hergerichteten Altarbühne wird Vikar Mike Lambrecht um 17 Uhr die Messe mit den Teilnehmern feiern. Dabei werden Erinnerungen an 2018 wach, als die festliche Messe zum Bundesköniginnentag in ähnlicher Form gefeiert wurde. Die Sitz- und Stehplätze werden mit großzügigen Abständen aufgebaut – ein großer Vorteil der Freiluftvariante.

Im Rahmen der Festmesse wird ganz besonders den in der Pandemie verstorbenen Vereinsmitgliedern gedacht. Aufgrund der angeordneten Schutzmaßnahmen war es den Schützen seit März 2020 nicht möglich, ihnen die zustehende Ehre beim letzten Geleit zu erweisen. In der Festmesse werden die Schützen diese Ehrung im Rahmen eines zentralen Gedenkaktes nachholen.

Nach dem Gottesdienst wird den Gefallenen der Weltkriege mit einer Kranzniederlegung gedacht. Diese wichtige Tradition wird mit einer kurzen Zeremonie ebenfalls auf dem Festplatz stattfinden. Eine Kleinstabordnung trägt den Kranz dann zum Ehrenmal.

Besucher mit Uniform oder Tracht – egal von welchem Verein – sollen diese sehr gern tragen. Möge das bunte Bild an das sonst übliche Treffen an gleiche Stelle erinnern. Die Teilnahme an der Festmesse ist aber selbstverständlich für alle Interessierten auch in zivil offen. Eine Anmeldung zur Festmesse ist nicht erforderlich. Zur Kontaktverfolgung muss aber das entsprechende Formular ausgefüllt oder eine Registrierung mit der Luca-APP vorgenommen werden. Sollte das Wetter keinen Aufenthalt im Freien möglich machen, dann wird die Messe zur gleichen Zeit in die Pfarrkirche verlegt. Dann bittet die wir um Verständnis, dass die geltende Teilnehmerbegrenzung in der Pfarrkirche eingehalten werden muss.

Schützenfest-Malaktion der Kinder

Für die Kleinen haben wir uns in diesem Jahr eine ganz besondere Aktion einfallen lassen. Beim Vogelschießen am Himmelfahrtstag sind die Westenholzer Schützen schon seit Jahren sehr farbenfrohe Schützenadler gewohnt. Die Bemalung der Holzvögel übernehmen immer die Kinder der beiden örtlichen Kindergärten. Daher rufen die Schützen in diesem Jahr alle Kinder zu einer großen Schützenadler-Malaktion auf.

Westenholzer Schützenadler

In den Kindergärten werden zu Christi-Himmelfahrt Malvorlagen ausgelegt, die bis zum Pfingstwochenende bunt gestaltet werden sollen. Die Vorlage kann auch hier heruntergeladen und selbst ausgedruckt werden. Eigene Kreationen ohne Vorlage dürfen ebenfalls sehr gern entstehen.

Am Pfingstsonntag stehen dann Pinnwände auf dem Schützenplatz an der Suternstraße bereit. Wenn die Kinder möchten, dürfen sie ihre Bilder selbst anbringen und den Besuchern präsentieren, die das Angebot der Schausteller und vom Imbiss genießen wollen.

Bei der Gelegenheit bekommt jedes Kind, dass sein ausgemaltes Bild zwischen 11 und 13 Uhr bringt, eine kleine Überraschung von den Schützen überreicht. Am Pfingstmontag können die ausgestellten Bilder gern bis 18 Uhr wieder abgeholt werden. Die wir sind sehr gespannt auf die farbenfrohen Ergebnisse!

Schausteller und Imbissbetrieb bieten Leckereien an

Auch im zweiten Jahr ohne Schützenfest bieten die langjährigen Partner der Schützenbruderschaft ihre Spezialitäten auf dem Festplatz an der Suternstraße an.  

Die Besucher dürfen sich an den Ständen der Schausteller auf gebrannte Mandeln, Zuckerwatte, Waffeln, Eis, Crèpes und viele andere Leckereien freuen. Zudem wird auch der Betreiber der Imbissstände mit seinem Speiseangebot vor Ort sein, und seine leckeren Gerichte zur Abholung anbieten.

Am Pfingstsonntag und Pfingstmontag haben der Imbiss und die Schausteller von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Die Besucher haben auch die Gelegenheit, die Bilder vom Schützenadler Josie zu bewundern, die von vielen Kindern bei der Malaktion erstellt wurden.

Die wir hoffen auch zur Unterstützung ihrer Partner auf reges Interesse. Die Abstands- und Hygieneregelungen sind unbedingt einzuhalten.

Westenholz soll im Fahnenmeer strahlen

Das verlängerte Pfingstwochenende ist und bleibt etwas ganz Besonderes für alle Westenholzer Bürger. Ein schönes Zeichen für den guten Zusammenhalt im Ort sind die vielen Hundert Fahnen, die an besonderen Tagen im ganzen Dorf aufgehangen werden.

So würden sich die Aktiven der Schützenbruderschaft sehr freuen, wenn auch über die Pfingsttage in diesem Jahr sich wieder viele Westenholzer beteiligen. Die „Fähnchengruppe“ der Schützenbruderschaft wird die Hauptstraßen im Ort ebenfalls mit Wimpelketten schmücken.

1 comment
  1. Hallo Christian,
    die „Schützenfest 2021-Seite“ sieht super aus. Perfekt eingerichtet

    Danke und Gruß,
    Hubert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.