Westenholzer spenden 51.000 Euro

„Stolze 50.957,46 Euro haben Spender in Delbrück-Westenholz für die Flutopfer an der Ahr zusammengetragen. Das gesamte Spendengeld wird eins zu eins an die Bürgerstiftung Rhein-Ahr-Eifel weitergeleitet.

Viele Einzelpersonen und Unternehmen folgten dem Spendenaufruf, aber auch viele Westenholz Vereine ließen sich einbinden…

Die Volksbank Westenholz wird die Spendenaktion auf jeden Fall fortsetzen, so dass in der Schalterhalle auch weiterhin Überweisungsträger ausgelegt werden. Es kann aber auch direkt an die Bürgerstiftung der Volksbank Rhein-Ahr-Eifel (IBAN: DE 71 5776 1591 0417 8949 00) unter dem Stichwort „Spende: Hochwasser Ahr“ überwiesen werden.“

Quelle: Westfalen-Blatt Nr. 299

In dem Betrag enthalten sind unter anderem die Einnahmen der Verlosung, sowie der Gewinn aus dem Getränke und Kuchenverkauf des Heimatnachmittages vom 12.09.2021.

Wir bedanken uns nochmals bei allen die Ihren Beitrag dazu geleistet haben.

Mit der Summe von 50.957,46 Euro konnte das Westenholzer Spendenprojekt zu Gunsten der Hochwasseropfer in der Eifel eine tolle Zwischenbilanz präsentieren. Über die große Hilfsbereitschaft freuen sich (von links): Meinolf Berkemeier und Andreas Tack von der Volksbank Westenholz, Bürgermeister Werner Peitz, Initiator Uwe Erkelenz, Martin Riebeling-von Kurzynski von der Volksbank Westenholz und Initiatorin Ursula Schormann. Foto: Axel Langer
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.